Metal in Verbindung mit HipHop und Rap wieder im Kommen

CD
CD

Wenn man an die Neunziger und Metal denkt, dann kommen einem unmissverständlich eine ganze Reihe von Bands in den Sinn, die damals Metal und Hardrock mit Rap- und HipHop-Elementen verbunden haben:

  • Rage Against The Machine
  • Clawfinger
  • Anthrax / Public Enemy
  • Aerosmith / Run-D.M.C.
  • der „Judgement Night“-Sampler
  • usw.

In der jüngsten Gegenwart sind wieder einige Bands in dieses stilistische Fahrwasser.

Ich rede hier nicht nur von Prophets of Rage, die insbesondere auf den europäischen Festivals die Fanseele zum Kochen gebracht haben. Man muss sich nur das Video von „Killing In The Name“ vom diesjährigen Rock am Ring-festival angucken, um zu sehen, dass es immer noch viele Fans dieser Musikgattung gibt:

Darüberhinaus tummeln sich aber auch Neuzugänge im Fahrwasser von Metal und HipHop.
Ganz vorne ist dabei die neue Supergroup Powerflo anzusiedeln. Die Band, die aus (Ex-)Mitgliedern von Cypress Hill, Downset, Biohazard und Fear Factory zusammensetzt, hat auf ihrem Debutalbum viele Stilmittel wieder vereint, die man vor 20 Jahren lieben gelernt hat. Und das Quintett bringt dabei mindestens dieselbe Energie rüber wie die Veteranen ihres Genres.